Der erfüllte Traum von Freiheit

Ursprünglich wollten wir in die Dove-Elbe, dort übernachten und am nächsten Tag entspannt zurück fahren. Leider war die Wetterprognose so gut, dass bereits alle Liegeplätze ausgebucht waren. Da unser Hund noch nicht ins Beiboot steigt (das üben wir, wenn die Wassertemperatur für Frauchen etwas angenehmer ist), müssen wir derzeit noch alle paar Stunden einen Hafen anlaufen.

Wir sind also erstmal gestartet. Das Wetter war super. Nach einer gewissen Zeit standen wir dann vor der Entscheidung weiterzufahren und vielleicht doch noch einen Platz zu finden oder umzudrehen. Ich hab dann auf der Karte einen Sportbootverein herausgepickt und dort einfach mal angerufen. Hier waren wir willkommen und so nahmen wir Kurs auf die Billwerder Bucht.

 

Dort angekommen zeigte sich wieder einmal die Welt des Schipperns, denn es war auf der Karte nur ein Verein eingetragen – vor Ort sahen wir uns jedoch mit den unterschiedlichsten Steganlagen von offensichtlich unterschiedlichen Betreibern konfrontiert.

Wir haben dann einfach einen schönen Seitenliegeplatz angesteuert, um uns dann in Ruhe orientieren zu können. Sofort halfen uns zwei sehr nette Herren, das Boot zu vertäuen.

Wir hatten zwar nicht den richtigen Hafen "getroffen", aber auch hier waren wir herzlich willkommen und so blieben wir eine Nacht.

 

Dieses Gefühl - mit dem eigenen Zuhause mal eben woanders zu übernachten - ist unbeschreiblich. Es war ein wunderschöner Abend. Nach einer ruhigen Nacht und der morgendlichen Hunderunde, haben wir in aller Ruhe draußen auf unserem Achterdeck gefrühstückt.

 

Gegen 11:00 sind wir dann gestartet. Die Elbe war ruhig und so wagten wir einen kleinen Abstecher auf die Norderelbe. Wir waren beide überrascht, wie heftig hier doch die Strömung und Wellenbewegungen sind. Mit viel Verkehr hatten wir zwar gerechnet, aber dass wir so durchgeschüttelt werden würden, hatten wir nicht erwartet.

 

Kurz hinter der Elphi, sind wir daher lieber in den Reiherstieg abgebogen und haben die ruhige Strecke nach Hause gewählt. Allein die Fahrt durch den Hamburger Hafen ist einfach nur schön und beeindruckend. Von der Wasserseite sieht alles noch mal ganz anders aus.

Unser Liegeplatz in der Billwerder Bucht

geschrieben von Sonja D. / 2018-05


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

www.tietloos.de Blog Feed

Kanutour in Hamburg (Sa, 26 Jan 2019)
>> mehr lesen

Der erfüllte Traum von Freiheit (Sat, 26 Jan 2019)
>> mehr lesen

Frau über Bord (Sat, 26 Jan 2019)
>> mehr lesen